Gesundheitsvorsorge beim Kleintier – Vorbeugen ist besser als Heilen

ESCCAP unterstützt Fortbildung für Tierärzte und Studierende in Berlin am 27. Juni 2018

Die Freie Universität Berlin, Fachbereich Veterinärmedizin, und die Tierärztekammer Berlin laden zu einer Fortbildung über Gesundheitsvorsorge bei Hund und Katze am Mittwoch, den 27. Juni 2018 ein. In zwei Vortragsblöcken können sich Tierärztinnen und Tierärzte sowie Studierende ab dem 8. Semester über Präventivmedizin, Impfungen sowie Endoparasitentherapie und -prophylaxe ebenso informieren wie über vektorübertragene Erkrankungen und Ektoparasitenkontrolle.
Das Seminar beginnt um 18:30 Uhr und dauert etwa vier Stunden inklusive Pause. In den Kosten von 30 Euro enthalten sind die Seminarteilnahme sowie die Pausenverpflegung, für Studierende ist die Teilnahme kostenfrei. Die ATF-Anerkennung beträgt drei Stunden.
Weitere Informationen sowie eine Anmeldung finden Interessierte unter www.eveeno.com/gesundheitsvorsorge_beim_kleintier, Anmeldeschluss ist der 20.06.2018.


Der Schutz vor Infektionserregern steht in jeder Kleintierpraxis auf der Tagesordnung. Hierzu tragen einerseits Impfungen bei, durch die verschiedenen viral und bakteriell bedingten Erkrankungen vorgebeugt werden kann. Zum Schutz vor parasitären Infektionserregern bei Hund und Katze in Deutschland stehen allerdings keine Impfungen zur Verfügung. Da jedoch Parasiten schwere Erkrankungen sowohl beim Tier als auch beim Menschen verursachen können, ist eine genaue Kenntnis über die hierzulande wichtigen Endo- und Ektoparasiten und insbesondere deren Prävention, Diagnostik und Therapie von großer Bedeutung. Eine veterinärmedizinische Fortbildung an der FU Berlin bietet einen Überblick sowie praxisnahe Empfehlungen zu diesen Themengebieten, d.h. zu Impfungen, Wurmerkrankungen, Vektor-übertragenen Erkrankungen und dabei insbesondere zur Parasitentherapie/-kontrolle an: Am Mittwoch, den 27. Juni 2018, referieren Univ.-Prof. Dr. Barbara Kohn und Univ.-Prof. Dr. Georg von Samson-Himmelstjerna, beide vom Fachbereich Veterinärmedizin und Vorsitzende von ESCCAP Deutschland e.V., im Hörsaal der Kleintierklinik über praxisrelevante Informationen rund um Gesundheitsvorsorge beim Kleintier.

Die Weiterbildung richtet sich an Tierärztinnen und Tierärzte sowie an Studierende ab dem 8. Semester, wobei die Teilnahme durch die Unterstützung des European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP) für letztere kostenfrei ist.

Hier geht es zur Anmeldung: Gesundheitsvorsorge beim Kleintier – Vorbeugen ist besser als Heilen

<< Zurück zur Übersicht